Truppenübungsplatz Heuberg

Stetten am kalten Markt (te) - Am Sonntag 07. April 2019 nahm eine Staffel der Feuerwehr Aitrach mit dem HLF20 an einer Übung der Landkreise Sigmaringen und Zollernalbkreis auf dem Truppenübungsplatz Heuberg teil. Dort wurden wir zu einem Löschzug mit den Kameraden der FF Stetten und FF Backnang zusammengefasst, der gemeinsam gestellte Übungsszenarien abarbeiten musste. Bei der ersten Aufgabe waren Maschinist und Gruppenführer gefragt. Es galt einen Hindernisparcours zu durchfahren. Danach musste ein Tankstellenbrand abgearbeitet werden. Herausforderung war hier, dass der Tankstelleninhaber sich eingesperrt hatte und den Raum nicht verlassen wollte. In der zweiten Station fand eine Ausbildung zur Wald- und Flächenbrandbekämpfung an. Dort wurden wir in die Taktik, den Pump-and-Roll Betrieb und die richtige Handhabung der Waldbrandpatschen eingewiesen. Bei einem Grillunfall mit mehreren Verletzten musste Erste-Hilfe geleistet werden, um die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken. Mehrere Personen mussten betreut werden. Ebenso galt es eine Amputatationsverletzung zu behandeln und den abgetrennten Finger zu sichern. Im nachfolgenden Szenario hatte sich der Brand auf zwei Gebäude ausgeweitet, in dem insgesamt vier Personen vermisst wurden. Unter Atemschutz drangen zwei Trupps in das Gebäude ein und konnten die Personen befreien. Danach ging es zu einem Kellerbrand ins Brandübungshaus. Das Feuer im Keller musste von einem Atemschutztrupp gelöscht werden, während ein zweiter Trupp eine Person auf dem Balkon über die Leiter zu retten hatte. Im letzten Szenario galt es nach einer Gasexplosion eine eingeklemmte Person zu befreien, eine Person aus dem 2.OG über die Leiter zu retten und zwei weitere Patienten zu retten und betreuen.

Ein herzliches Dankeschön an die Ausrichter dieses genialen Ausbildungstages! Unglaublich was hier auf die Beine gestellt wurde, um uns diese Übungen zu ermöglichen.
Ein weiteres Dankeschön an die Kameraden aus Stetten und Backnang mit denen wir die Übungen gemeinsam erfolgreich abarbeiteten. Vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr wieder.

vlnr.: Thomas Eisele, Elmar Wägele, Dominik Simmling, Tobias Gleinser, Tobias Sepp, Peter Meschenmoser

Zurück